Neustes Video

8B boulder at 4200m - Zonda Loca in Tuzgle, Jujuy, Argentina

Zum Video...

Alle Videos...

News

Whats's new on lizardclimbing.com

 

Départ et début

03.02.2016

Zum Artikel...

Endlich El Chalten

26.01.2016

Endlich volle Lotte bouldern, endlich Berge, wie man sie kitschiger nicht malen könnte, endlich tausende Touristen. Endlich geschenkt. (Versuch einer grünen Reise, Kapitel 8, 17.01.16 – 24.01.16.) Wir merken nicht sofort, was das hier ist, dieses zweite Dorf nach El Calafate in der totalen Ödnis, in der sonst nur alle 50km eine Estancia, ein Gutshof, wenn man so sagen will, liegt: El Chalten. Es ist ein Brennpunkt, eigentlich. Das Nichts des ganzen Landes wird aufgeworfen, verworfen, überrollt von ein paar Kilometern Fülle. Man könnte dem Schöpfer unterstellen, dass ihm nach diesem Meisterwerk, das sogar Weltkulturerbe ist, ohne irgendetwas überragend Menschliches zu haben, nic

Zum Artikel...

Pinguine auf LSD und ein paar erste Blöcke

26.01.2016

Aufbruch ins wahre Patagonien südlich des 50. Breitengrades.(Versuch einer grünen Reise, Kapitel 7, 11.01.16 – 16.01.16) El Chalten 1200km. Zu sechst sind wir jetzt, da unsere Freundin Romina aus Concepcion mit einer weiteren Freundin zu uns gestoßen ist. Ein letzter Gruß an das kleine El Malito der brennenden Bäume und traurigen Indianergeschichten und an Sheyla, die halb emigrierte Italienerin mit ihrer kleinen Tochter Sophia, die uns noch gestern

Zum Artikel...

Verlorene Pässe, platzende Reifen, brennende Bäume und Sorgen von einer ganz anderen Größe: Menschenjagd auf Indianer

16.01.2016

Eine immer wieder ins Surreale kippende Woche in der wunderbaren Landschaft des Futaleufu. (Versuch einer grünen Reise, Kapitel 6, 03.01.16 – 11.01.16) Ich finde im Übrigen auch, Alltagsprobleme sind was für Pussys. Wo was einkaufen, wann wohin fahren, was machen, wenn diese Straße nicht passierbar ist, wie diese komischen fetten, beißenden Fliegen bekämpfen? Wo endlich mal wieder klettern? Wie wäre es mal mit etwas Handfestem: Alle wichtigen Dokumente weg!

Zum Artikel...

Chilie Familie

16.01.2016

1500km südwärts durch Ströme von Gastfreundlichkeit, Wein und Insekten zurück in etwas, das wie ein Zuhause aussieht. (Versuch einer grünen Reise, Kapitel 5, 27.12.15 – 03.01.16) Patagonia. Ja, noch nicht ganz. Ist noch ein Stück. Erstes Zwischenziel heißt Concepcion. 500Km südlich von Santiago de Chile. Eine weitere Freundin lebt dort. Wein steht flach über den hellen Gräsern

Zum Artikel...

Das etwas andere Weihnachten

16.01.2016

Immaterielle Geschenke und der Kampf um einen ersten 7C+ im Konglomerat des Cajon de Maipo, Choriboulder. (Versuch einer grünen Reise, Kapitel 4, 22.12.15 – 27.12.15) Weihnachten, das Fest der Geschenke, des guten, reichhaltigen Essens, und was gleich noch? Der Liebe, klar.

Zum Artikel...

Einmal quer über den Kontinent

16.01.2016

Oder: Flucht vor dem argentinischen Peso - (Versuch einer grünen Reise, Kapitel 3, 18.12.15 – 22.12.15) Der erste Morgen dieser Reise, der eigentlichen. Ein Rastplatz irgendwo an der Autobahn, etwas Müll, zwei Laster, eine Tanke. Unser Bus. Wind und laue Luft. Ich laufe über den Schotter und mir kommen Tränen. Das hier ist Natur, zumindest etwas. Noch nicht sehr pur, aber ein Anfang. Vier Wochen Künstlichkeit. Erst drei auf dem Schiff, dann eine in Buenos Aires.

Zum Artikel...

Diebe, Bankruns und das verplanteste Verschiffungs-unternehmen der Welt

29.12.2015

Eine Woche Warten auf den Bus und Sommer in Buenos Aires (Versuch einer grünen Reise, Kapitel 2, 12.12.15 – 18.12.15) Buenos Aires nach drei Wochen über Mittelmeer und Atlantik beginnt so: Der Typ ist dick, fast fett, und grau. Ein Rentner wie alle anderen hier. Nichts besonderes. Wir stehen Schlange am Ausgang des Terminals mit unserem Gepäck, dem Rucksack und dem Rollkoffer, in denen auch Steine sein könnten, aber Haken sind, eine Bohrmaschine, Hammer, das Übliche. Und dann mein kleiner, silberner Koffer mit der Fotoausrüstung. So um die 10.000 Euro. Mafiastyle. Er steht direkt vor mir auf meinem Wagen.

Zum Artikel...

Time out of space - Five weeks visiting a Buddhist wedding, bouldering and hiking with two kids in the utmost north of India, Ladakh, that turned out to seemingly endless trouble shooting.

28.12.2015

Sometimes time is longer that it looks on a calendar sheet. Sometimes time is a trip. Into yourself or out of it. Dense with pictures, sentiments. Too deep just to remember where you are coming from and if you will ever return. If you'll ever be the same you've been before.

Zum Artikel...

Versuch einer grünen Reise – Kapitel 1: Die Entdeckung der Langsamkeit oder Aufbruch in eine neue Welt. In drei Wochen von Venedig nach Buenos Aires (21.11.2015 bis 12.12.2015).

22.12.2015

Das also ist grüne Mobilität. Die grünstmögliche zumindest. Ein Kreuzfahrtschiff. Schiffe an sich gelten als halb so klimaschädlich wie Flugzeuge, unseres ist sogar extra ökologisch. Fährt nicht mit Röhöl, wirft keinen Müll ins Meer, solche Dinge. Es hat sogar einen Preis gewonnen. Segelschiff und Tretboot wären natürlich besser, fielen aber aus mit zwei Kleinkindern im Gepäck. Europa-Südamerika, Venedig-Buenos Aires, 11 Häfen, ca. 6000 Seemeilen. 3000 Gäste, angeblich fast 2000 Mann Besatzung.

Zum Artikel...